Denkwürdiges Spiel

  • Veröffentlicht: Donnerstag, 19. November 2015 13:55
  • Geschrieben von Uwe Jung

Wenn unsere AH in der ersten Spielhälfte nur etwa 40 % Ballbesitz hat und sich diese Zahl im zweiten Durchgang noch deutlich verringert, dann ist das oft frustrierend. Wenn sie zudem kaum in den gegnerischen 16er kommt, stehen die Vorzeichen für ein erfolgreiches Spiel schlecht.

 

Gegen die Volkspark Rangers, eine spielstarke Freizeitmannschaft aus Mainz, die zudem auch noch deutlich jünger als unser Team aufgestellt war, konnte unsere Elf dennoch mit 5:1 gewinnen. Wie konnte das passieren?

 

Von Beginn an zog der Gast auf dem Kunstrasenplatz in Spiesheim ein gepflegtes Kurzpassspiel auf. Die TuS konnte sich zunächst nicht dem Tor annähern. Mit der Einwechslung von Michael Erdmann in der 15. Minute sollte sich das ändern. Nun war man besser aufgestellt, suchte sein Heil in Fernschüssen und sollte so den Gast bald das Fürchten lehren.

 

Manuel Novo gelang Mitte der ersten Hälfte mit einem Fernschuss und Windunterstützung die Führung für die TuS. Michael Erdmann erhöhte in der 20. Minute mit einem direkt verwandelten Eckball auf 2:0. Ungläubig schauten sich die Gästespieler gegenseitig an, doch es kam noch schlimmer. Uwe Jung gelangen noch vor der Pause zwei weitere Treffer. Zunächst per 40-Meter Schuss über den weit vor dem Tor stehenden Gästekeeper, dann per Schlenzer in den rechten, oberen Winkel. Mit 4:0 ging es in die Pause.

 

Nach dem Wechsel war man nur noch zu elft, da Manuel Novo und Ralf Tuttas nicht weiter mitwirken konnten. Man stellte sich auf einen Sturmlauf der Gäste ein. Die Abwehr um Tobias Kreis und Ralf Stichtenoth hatte nun noch mehr zu tun, stand aber gut und ließ wenige Chancen zu, die die Rangers oft überhastet vergaben. Artur Jung im TuS-Tor parierte in dieser Phase mehrere Schüsse und musste nur einmal hinter sich greifen, als die Rangers Mitte der zweiten Hälfte per Flachschuss auf 1:4 verkürzten. Nur selten konnte man sich aus der Umklammerung der Mainzer befreien. Bei einem der Konter stellte erneut Uwe Jung mit einem Schuss ins kurze Eck den Endstand her – natürlich wieder außerhalb des Strafraums angesetzt. So endete die sehr faire Partie, die einem sicher noch lang im Gedächtnis bleiben wird, mit 5:1.

 

 

 

AH kommt unter die Räder

  • Veröffentlicht: Donnerstag, 22. Oktober 2015 10:22
  • Geschrieben von Uwe Jung

Ersatzgeschwächt und ohne Auswechselspieler trat die TuS-AH auf dem Kleinspielfeld gegen die TSG Messel an, die mit einem starken Aufgebot nach Wörrstadt gekommen war. So erspielte sich das gegnerische AH-Team bald die ersten Torschancen. Die TuS leistete zunächst noch erfolgreich Widerstand, da aber ein Strafstoß nach einem Foul an Wolfgang Petry im Strafraum nicht verwandelt werden konnte, hieß es zur Pause 0:3.

 

Auch in der zweiten Hälfte drängte Messel weiter auf das Wörrstädter Tor. Die spielerische Überlegenheit der Gäste aus Hessen und sich häufende Abspielfehler auf Seite des TuS führten zu weiteren Gegentreffern. Den Ehrentreffer zum Endstand von 1:9 für Wessel erzielte Gunter Dexheimer.

 

Es spielten für Wörrstadt: Marius D., Gunter D., Gunter S., Tobias K., Tobias S., Nyhad Y. und Wolfgang P.

 

 



Sieg in Selzen

  • Veröffentlicht: Donnerstag, 15. Oktober 2015 07:22
  • Geschrieben von Uwe Jung

Die AH der TuS musste auf dem Rasenplatz der SpVgg Selzen nach 10 Minuten das 0:1 hinnehmen. In der Folge war man feldüberlegen. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor der Gastgeber, man erarbeitete sich Chance um Chance, zunächst ohne Erfolg. Selzen war bei Kontern über die schnellen Außenstürmer stets gefährlich und stellte Artur Jung in TuS-Tor ein ums andere Mal auf die Probe. Uwe Wolf glich kurz vor der Pause nach schönem Zuspiel an den 5er aus.

 

Nach dem Wechsel erzielte Uwe Jung zwei Treffer, zunächst das 2:1 nach schönem Querpass von Tobias Kreis und – nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich – das 3:2 nach tödlichem Pass in die Spitze von Michael Erdmann. Uwe Wolf gelang per Elfmeter das 4:2 ehe Ralf Tuttas nach einem Doppelpass im 16er gar auf 5:2 erhöhte. Mit dem Schlusspfiff sorgte Selzen per Fernschuss in den Winkel für den 5:3 Endstand in einem sehr fairen AH-Spiel. Einmal mehr war die starke Innenverteidigung mit Jörg Kuntze und Marius Dörr Garant für den Erfolg.